Home
Home 2018-06-27T11:34:24+00:00

Was zu tun ist?

Töpfereiroute

Die Gemeinde Marratxí ist als “Terra de Fang” (Region der Töpferei) bekannt. Die Töpferei entwickelte sich ab dem 17. Jahrhundert, begünstigt durch das Vorhandensein von erstklassigem Rohmaterial.

Es ist interessant, die kleinen Familienwerkstätten zu besichtigen, wo die Handwerker den Ton heute noch wie früher verarbeiten.

Pòrtol wurde 1991 vom Consell Insular de Mallorca (Inselrat) zur kunsthandwerklich bedeutsamen Region ernannt.

Die Töpfereiroute wird durch das Töpfereimuseum und die Keramikschule (letzte öffentliche Keramikschule auf den Balearen) ergänzt.

Marratxinet

Marratxinet ist der älteste Ort der Gemeinde und der Namensgeber. Das Wort Marratxí hat arabische Wurzeln: Es stammt entweder vom arabischen Wort Marrksi oder Marruqush und bedeutet Baracke.

Marratxí wird zum ersten Mal im Llibre de Repartiment de Mallorca (Buch der Aufteilung Mallorcas) unter dem Namen Barraxino erwähnt. Es ist wahrscheinlich, dass sich in dieser Ortschaft die erste Kirche Marratxis, Santa Maria de Marratxi, befand. Man geht davon aus, dass die Kirche im 13. Jahrhundert erbaut wurde, obwohl keine archäologischen Reste von ihr gefunden wurden.

Messen und „Fiestas“

Töpfereimesse

Die Fira del Fang oder Töpfereimesse findet jedes Jahr im März in Marratxí statt und hat als Ziel die Förderung und Bekanntgabe der Arbeit der Keramikhandwerker, insbesondere derer aus Marratxí. Es handelt sich um eine einzigartige Gelegenheit, um Tonwaren jeglicher Art (Dekoartikel, Küchenutensilien, Spielzeuge,…) zu erwerben, da in einem einzigen Gelände die Mehrheit der Töpfer Mallorcas, viele aus dem Festland und einige aus dem Ausland vertreten sind.

Nur authentische Töpferhandwerker dürfen hier ihre Waren ausstellen und verkaufen, Personen, die selbst die Teile herstellen, die sie verkaufen. Es werden weder Zwischenhändler noch Waren, die nicht aus Ton handwerklich hergestellt wurden, zugelassen.

Patronatsfest von Sant Marçal

Am 30. Juni wird Sant Marçal gefeiert. Aus diesem Grund und in der Woche um den 30. Juni findet das wichtigste Sommerfest der Region und eines der bedeutendsten Mallorcas statt. In diesen Tagen erfreuen sich Einwohner und Besucher an öffentlichen Konzerten, Spielen, Theateraufführungen, Sport, Musik, Ausstellungen und Tanzveranstaltungen. Man versucht ein vielfältiges und für jeden Geschmack und jedes Alter interessantes Programm zu erstellen.

Dieses Fest hat eine lange Tradition, da es belegt ist, dass es bereits im 14. Jahrhundert gefeiert wurde. Es nehmen ca. 25.000 Personen daran teil.